Mediapioneer presents Schriftzug
12. Februar 2020

#01 Gerhard Schröder über “Loyalität”

Ein Gast, eine Stunde, ein Thema.

Unser Premierengast kam früh, war gut gelaunt und korrigierte sich am Ende sogar selbst. Denn Altkanzler Gerhard Schröder wollte eigentlich keine Podcasts machen, als ThePioneer-Chefredakteur Michael Bröcker den 75 Jahre alten früheren Regierungschef als ersten Gast für das neue Live-Format anfragte. Doch nach einem teils humorvollen, teils ernsthaften Talk bekannte Schröder: "Ich komme wieder."

Zum Thema Loyalität hatte Schröder viel zu sagen. Kostprobe? "Viele sagen ja, Angela Merkel hatte 2015 viel Herz aber keinen Plan." Darauf konterte Michael Bröcker: "Bei ihnen sagen viele, Sie hatten bei der Agenda 2010 einen Plan, aber kein Herz.“ Auch die Loyalität seiner eigenen Partei zu ihrem Ex-Kanzler war Thema ebenso wie seine umstrittene Beziehung zu Russlands Präsident Wladimir Putin und Schröders Mandate für die russische Industrie.

Marina Weisband fragte, ob man mit einem Menschen befreundet sein könne, der Menschen gezielt töten lässt. Schröder stritt das ab, machte aber auch klar, dass seine persönliche Freundschaft zum russischen Präsidenten eben genau das ist: persönlich. Am Ende wird der Talk versöhnlich. In seinem Leben würde er nichts korrigieren wollen, betonte Schröder. Er sei gerade so glücklich wie nie zuvor, sagte er und schaute dabei zu seiner Frau Soyeon Schröder-Kim herüber, die bei der Aufzeichnung des Podcasts im Studio von Media Pioneer in Berlin-Charlottenburg in der ersten Reihe saß.

Die nächsten Gäste von Marina Weisband und Michael Bröcker in der "Überstunde" sind am 9. März die frühere Personalmanagerin Janina Kugel und am 23. März Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Überstunde mit Gerhard Schröder

Share:

Jetzt abonnieren

Kostenlos, werbefrei und top-aktuell alle zwei Wochen: Abonnieren Sie den Überstunde-Podcast mit Marina Weisband und Michael Bröcker mit Ihrem Podcast-Player.